Wladislaw Szpilman : Der Pianist. Kampfender UEberlebender Und UEberlebender Kampfer

Description

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Veranstaltung: KZ-Literaur, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wladyslaw Szpilman schrieb seinen Bericht sofort nach Ende des 2. Weltkrieges 1945. Seine Geschichte ist einfach unglaublich. Nüchtern beschreibt er die schrecklichsten Erlebnisse, deren er Zeuge wurde, im Warschauer Getto und in der Zeit des Versteckens, des Hungerns und der Einsamkeit. Trotz allem hat Wladyslaw Szpilman überlebt. Wie er überlebt hat, was ihm Halt gab, wie er um sein Leben gekämpft hat wird diese Arbeit versuchen heraus zu finden. Eine Schlüsselszene findet sich auf dem Umschlagplatz, wo die Gettoinsassen auf ihre Deportation warten. Eine Diskussion zwischen Szpilmans Vater und einem Zahnarzt wird wie folgt beschrieben: ""Das ist eine Schande für uns alle!," schrie er beinah. "Wie Schafe lassen wir uns in den Tod führen! Wenn wir uns, eine halbe Million Menschen, auf die Deutschen stürzten, könnten wir das Getto sprengen oder wenigstens so sterben, dass wir nicht zum Schandfleck der Geschichte werden!" Vater hörte zu. Halb schüchtern, halb gutmütig lächelnd, zuckte er leicht die Achseln und bemerkte: "Und woher wollen Sie so genau wissen, dass sie uns alle in den Tod befördern?" Der Zahnarzt klatschte in die Hände: "Natürlich weiß ich das nicht! Woher auch! Die werden uns das gerade verraten, aber mit neunzigprozentiger Sicherheit kann man sagen, dass sie uns alle ausrotten wollen!" Vater lächlte wieder, als sei er nach dieser Antwort noch selbstsicherer. "Sehen Sie," sagte er und umfasste mit einer breiten Geste die Menge auf dem Umschlagplatz,"wir sind durchaus keine Helden! Wir sind ganz gewöhnliche Menschen, und deshalb ziehen wir das Risiko vor, auf die zehn Prozent Lebenschance zu hoffen..."" (Szpilman, Wladislaw: Der Pianist. Mein wunderbares Überleben. Aus dem Polnischen von Karin Wolff. Ullstein Verlag, München, 2002.

Details

Author(s)
Stéphanie Pissinger
Format
Paperback | 52 pages
Dimensions
148 x 210 x 3mm | 82g
Publication date
28 Jun 2007
Publisher
GRIN Verlag
Publication City/Country
Norderstedt, Germany
Language
German
Edition statement
2. Auflage
Illustrations note
Illustrations, black and white
ISBN10
363865320X
ISBN13
9783638653206